Typhus+Hepatitis A-Impfstoff


Handelsname

Hepatyrix®, ViATIM®

Impfstoff
Typhus Vi-Kapselpolysaccharid- und inaktivierter Hepatitis A-Totimpfstoff

Indikation
Schutzimpfung zur gleichzeitigen aktiven Immunisierung gegen Typhus- und Hepatitis A-Virus-Infektionen ab dem vollendeten 15. (Hepatyrix®) bzw. ab dem vollendeten 16. Lebensjahr (ViATIM®).

Kontraindikationen
Bekannte Überempfindlichkeit gegen die im Impfstoff enthaltenen Stoffe. Bekannte Überempfindlichkeit gegen Neomycin (Neomycin wird während der Herstellung verwendet. Spuren von Neomycin können im Impfstoff enthalten sein). Personen mit einer schweren akuten fieberhaften Erkrankung sind von der Impfung zurückzustellen.

Anwendung
i. m. (vorzugsweise in den M. deltoideus)

Schwangerschaft / Stillzeit
Zu möglichen Wirkungen während der Schwangerschaft bzw. Stillzeit liegen nur wenige bzw. keine Daten vor. Der Impfstoff sollte während der Schwangerschaft oder Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung verabreicht werden. Besteht für den Patienten nur ein Expositionsrisiko für Hepatitis A oder Typhus, sollte der monovalente Impfstoff verabreicht werden. Ggf. passive Immunisierung gegen Hepatitis A.

Nebenwirkungen
Lokale Reaktionen am Injektionsort: Sehr häufig treten leichte Schmerzen, Rötungen und Schwellungen auf. Allgemeine Reaktionen:
Sehr häufig Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen. Häufig Unwohlsein, Fieber, Übelkeit, Durchfall, Myalgien, Arthralgien. Selten Schwindel.

Grundimmunisierung
Die empfohlene Dosis beträgt 1x1 ml des gemischten Impfstoffes. Um einen Langzeitschutz gegen Hepatitis A-Virusinfektionen aufzubauen, ist eine Auffrischimpfung mit einem inaktivierten Hepatitis A-Impfstoff 6 bis 12 Monate nach Gabe der ersten Dosis erforderlich.

Wirkungseintritt
Ein Impfschutz wird bereits nach Verabreichung einer Impfstoffdosis erreicht. Schützende Antikörpertiter sind jedoch erst 14 Tage nach Gabe des Impfstoffes zu erwarten.

Auffrischung
Wenn das Risiko einer Typhus-Infektion weiter besteht, sollte nach 3 Jahren eine erneute Typhus-Impfung (oral oder parenteral) durchgeführt werden. Eine Auffrischung des Hepatitis A-Impfschutzes nach kompletter Grundimmunisierung ist erst wieder nach frühestens 10 Jahren erforderlich.

Schutzrate
Hepatitis A: ca. 99%, Typhus: 50-70%

Hinweis
Der Typhus-Vi-Kapselpolysaccharid- und der Hepatitis A-Impfstoff lagern getrennt in einer Doppelkammerfertigspritze und werden erst kurz vor Verabreichung gemischt. Auf Grund der zur Verfügung stehenden Daten kann davon ausgegangen werden, dass dieser Kombinationsimpfstoff als Auffrischimpfung bei Personen verwendet werden kann, die 6 bis 12 Monate zuvor eine erste Dosis eines inaktivierten Hepatitis A-Impfstoffes erhalten haben und die jetzt auch einen Schutz gegen Typhus benötigen.